Knaller in Szeged Timo Schröder gewinnt Bronze im C1 über 1000m!

Mit hoher Motivation und viel Vorfreude auf die Stimmung waren Caspar Ehlert und Timo Schröder von der KSG Wuppertal nach Szeged zu den Olympic Hope Games, die als Weltmeisterschaften der Nachwuchssportler gelten, gereist.
Dabei warteten, gerade für Caspar Ehlert der als einziger aus seinem Jahrgang an den Start ging, eine Menge Aufgaben auf die beiden.
Das Trainerteam des Deutschen Kanu-Verband sahen  Starts für Caspar im C1 über 1000m, 500m, und 200m vor. Darüber Hinaus kam er im C2 über 1000m und 200m zum Einsatz. Caspar zeigte sehr engagierte Rennen und  konnte sogar mit einer für ihn sehr zufriedenstellenden Zeit in das Finale im C1 200m erreichen, wo er Platz 9 erzielte. Im C2 über 200m kamen Caspar und sein Bootspartner aus Bochum auf einen hervorragenden sechsten Platz, dabei fehlten lediglich Fünf Hundertstelsekunde auf einen Medaillenrang. In den anderen Rennen musste sich Caspar mit Platzierungen im Zwischenlauf zufrieden stellen, was aber angesichts der starken internationalen Konkurrenz als gute Leistung einzuschätzen ist.
Timo Schröder der im C1 über 1000m und im C2 über 500m an den Start ging, konnte sich im C1 eine sensationellen Bronze Medaille erringen.
Damit krönt Timo eine sehr gute Saison und kann sich jetzt zu den besten Sportlern  seines Jahrgangs international zählen.
Herzlichen Glückwunsch zu den Erfolgen wünscht euch die KSG-Wuppertal!
Beiden Sportlern sehen die Ergebnisse als Motivation für das kommende harte Wintertraining . Es wurde wieder einmal deutlich das die Konkurrenz nicht schläft und nur mit viel Disziplin, Fleiß und harter Trainingsarbeit Anschluss gehalten werden kann!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.